Südsee: Projektionsfläche von Sehnsüchten und Träumen

Blick ins Paradies – Südsee erleben in historischen Fotografien

Die Südsee und seine Bewohner waren schon immer Projektionsfläche für Sehnsüchte und Träume. Rohstoffe in Hülle und Fülle, exotische Früchte, Menschen wie Gott sie schuf in Einklang mit der Natur und frei von Scham, Neid und Missgunst.

Gerade um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert faszinierte gleichermaßen Forscher, Händler sowie Laien dieses Bild der paradiesisch anmutenden Zustände auf den polynesischen Inseln.
Erstmals werden im Rahmen der Ausstellung ‚Blick ins Paradies – Südsee erleben in historischen Fotografien‘, durch das Fotoprojekt Polynesien (FPP) historische Fotografien der Südsee aus dem Bestand des Völkerkundemuseums Hamburg für eine Ausstellung erschlossen.
Forscher datierten, sortierten und interpretierten anhand von Inventarlisten und in Zusammenarbeit mit anderen Instituten deren Kontext.

Die ausgestellten Fotografien entstanden zu einer Zeit großer kolonialer Handelsexpansion. Die Kolonialmächte kämpften im pazifischen Raum um Prestige, Macht und Land und veränderten damit das Leben der Südseebewohner massiv. Inseln wie Samoa, Hawaii und Tahiti wurden mit Plantagen für den Export exotischer Produkte überzogen und die nativen Religionen massiv durch die Missionare unterdrückt.

Die Fremden in dieser Welt begannen auch durch die Fotografie die

Südsee und ihre Bewohner zu dokumentieren. Die Ausstellung zeigt unter anderem Landschaftsaufnahmen, inszenierte Studioaufnahmen, die das romantisch verklärte koloniale Bild der Südsee schufen, als auch anthropometrisch vermessende Aufnahmen, die der damaligen Rassenkunde schuldig sind.

Amateuraufnahmen zeigen einen kleinen Einblick in das damalige alltägliche Leben der Polynesier. Gerade dort ansässige Kaufleute

sorgten für einen reichen Fundus an privaten Aufnahmen und verdeutlichen zudem die Bedeutung der Südsee für Hamburg und seinen Überseehandel.

 

In der Ausstellung ‚Blick ins Paradies – Südsee erleben in historischen Fotografien‘ kann dem kolonialen Blick auf die Südsee vom 15.Dezember 2013 bis zum 31. August 2014 im Völkerkundemuseum Hamburg nachgegangen werden.

Ein Ausstellungskatalog wird im Rahmen eines Begleitprogramms am 15. und 16. Februar vorgestellt.

Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.voelkerkundemuseum.com/571-0-Blick-ins-Paradies.html